Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Aktuelle
Pressemitteilungen

Größte Publikumsmesse 2021 öffnet ihre Tore

INTERMODELLBAU: Der gemeinsame Treffpunkt für erfahrene und angehende Modellbauer

Zischen fahrender Dampflokomotiven, brummende Motoren ratternder Bagger und Zugmaschinen, ein Plätschern schwimmender Schlepper und U-Boote im Miniaturmeer und summende Flugobjekte in den Lüften: Lautstark eröffnet am 17. November die größte Publikumsmesse 2021 in der Messe Dortmund und präsentiert Modellbauern- und denen, die es werden wollen, bis Samstag, den 20. November 2021, in fünf Hallen eine traumhafte Welt im Miniaturformat. Rund 325 internationale Aussteller aus allen Modellbausegmenten wollen es sich nicht nehmen lassen, den Besuchern noch in diesem Jahr eine unvergessliche INTERMODELLBAU Winteredition zu präsentieren. Wer auf „Schlangestehen“ verzichten möchte, für den gibt es die Tickets vorab im Onlineshop. Es gelten die 3G-Regeln.

Dortmund, 16.11.2021 – Egal ob aus Holz, Klemmbausteinen oder die „echte“ Modelleisenbahn – fast jeder kennt das Bild der Spielzeugeisenbahn unter dem Weihnachtsbaum. Mancher hat so seine Begeisterung für den Modellbau gefunden. Wohin die Begeisterung führen kann, zeigen auch 2021 viele großartige Schauanlagen aus zahlreichen Ländern in verschiedenen Größen. Und wer weiß – vielleicht findet sich ja bei den zahlreichen Händlern und Aussteller noch die eine oder andere Geschenkidee für das kommende Weihnachtsfest.

Endlich wieder live

Ob mit der gesamten Familie oder als erfahrener Modellbauer, das abwechslungsreiche Programm und die große Auswahl an Produkten aus allen Modellbausparten machen die INTERMODELLBAU seit Jahren zu einem attraktiven Treffpunkt für Jung und Alt. Die letzte Messe liegt zweieinhalb Jahre zurück, denn kurz vor Startschuss der weltgrößten Messe für Modellbau und Modellsport 2020 brach die Pandemie aus. „Als die Regierung grünes Licht gab, war klar: Die Community soll die Möglichkeit erhalten, Produkte, Trends und Vorführungen wieder live vor Ort in der Messe Dortmund zu erleben,“ so Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe. Ein vollumfängliches Hygieneschutzkonzept sorgt für größtmögliche Sicherheit an allen Messetagen. Mit der Winteredition können die Besucher zudem ihr Weihnachtsshopping bereits entspannt vor dem Last-Minute-Trubel im Dezember auf der INTERMODELBAU erledigen.

Aussteller aus insgesamt 13 Ländern präsentieren in diesem Jahr wieder beeindruckende und detailgetreue Produkte, Modelle und die neuste Technik, geben Tipps rund um den Modellbau oder -sport, zeigen die neusten Trends und begeistern das Publikum durch spannende Wettkämpfe und waghalsige Vorführungen, Rennen und Mitmachaktionen. Neben zahlreichen Ausstellern aus Deutschland und nahezu allen Nachbarländern wie Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Österreich, Schweiz und Polen, präsentieren sich auch Anbieter aus Großbritannien, Italien und Schweden sowie Ungarn – ein Auslandsanteil von insgesamt 16 Prozent.

Die ganze Welt des Modellbaus in fünf Messehallen erleben

Besucher können Modellbau in der Messe Dortmund im wahrsten Sinne erleben, denn auf der INTERMODELLBAU warten zahlreiche Mitmachaktionen, Vorführungen und Action-Shows und zwar in allen nur erdenklichen Sparten. In insgesamt fünf Hallen bekommen dabei alle ausgestellten Modelle und Programm-Highlights internationaler Aussteller den gebührenden Raum, um ihre volle Wirkung zu entfalten.

Mit Blick auf verträumte Waldkulissen, epische Bergpanoramen und postkartenreife Bahnstrecken ist das Urlaubsgefühl in den Hallen 4 und 7 zum Greifen nahe. Denn hier treffen die Besucher auf die begehrten Modellbahn-Schauanlagen. Über 30 gibt es davon zu sehen in diesem Jahr. Und zwölf davon werden erstmalig auf einer Messe in Deutschland ausgestellt. So können die Besucher von der Station „De Light-Zoo“ eine abenteuerliche Reise durch den „Fantasia Zoo“ der Familie Steenbergen starten oder sich bei der Anlage „Stolberger Spitzkehre“ (Modelleisenbahnclub SPIJKSPOOR) auf Zeitreise in das Jahr 1968 begeben. Ebenfalls ein Hingucker, passend zur INTERMODELLBAU Winteredition, die verträumte Winterlandschaft von Ansgar Meyring vom DoWi-Modellbahnteam. Mit Weihnachtsmarkt, Musikkapelle und Marktbuden kommt bereits Adventsstimmung auf. Und natürlich darf in der Ruhrgebietsstadt Dortmund auch eine Industrieanlage wie die von Gerd Otto nicht fehlen, die das Ruhrgebiet mit Hochöfen, Stahlwerke und Konverter widerspiegelt, wie kaum eine andere. Wer im wahrsten Sinne leuchtende Augen bekommen möchte, kommt nicht umhin, in der Halle 4 bei den Kirmesmodellbauern vorbeizuschauen.

Auch nicht sicher vor den Modellbauern ist die Halle 5 der Messe Dortmund, denn selbstgebaute Schiffe und Boote, Segelmodelle und weitere Exemplare aus dem Modellsport halten selbst den Fluten des Miniaturmeeres problemlos stand. Legendär auf jeder Messe sind daher auch die Vorführungen im Miniaturbecken. Immer ein Höhepunkt die "European Offshore Scale Models" aus Deutschland und den Niederlanden. Sie zeigen ihre neuesten Modelle und eine Windpark Installationsplattform. Wie immer mit vielen unglaublichen Funktionen. Am Stand vom nauticus e.V. können High-Speed-Modelle begutachtet werden und beim SMC Oberhausen gibt es Leuchttürme in allen möglichen Variationen zu sehen. An Miniatur kaum zu übertreffen sind die Modelle im Maßstab 1:1250 von Heinz-Peter Weiss, die seine Frau auf der Messe präsentiert.

Hoch hinaus in die Lüfte geht es bei den Flugmodellbauern, wenn in Halle 5 plötzlich ein Zeppelin vom Deutschen Modellfliegerverband (DMFV) über den Köpfen der Besucher daherfliegt. Zudem bringt der DMFV rund 30 Flugmodelle mit zur INTERMODELLBAU. Die spektakulären Nachbauten finden ebenfalls in der Halle 5 ihren Platz.

Am Stand des DAeC/ MFSD (Deutscher Aero Club und Modellflugsportverband Deutschland) bekommt das Thema Drohnenflug eine Plattform. Es werden Drone Balls (Drohnen in einem Kunststoffball) im Flug demonstriert und durch verschiedene Tore gesteuert. Zu den Drone Balls gibt es nationale und internationale Wettbewerbe, wie beim Fußball, nur eben in der Luft. Ziel ist es, in einer gegebenen Zeit den Drone Ball durch das gegnerische Tor zu fliegen, was der Gegner mit den eigenen Drone Balls zu verhindern versucht. Auf der Messe kann jeder Besucher gerne mal ausprobieren, wie sich so ein Drone Ball fliegen lässt. Im Lehrer-Schüler Modus kann dabei nichts passieren. Zudem sind die Drone Balls aufgrund ihrer Konstruktion ungefährlich und für alle Altersklassen gut zu bedienen. Ein Freizeitspaß und ein ambitioniertes Hobby für alle.

Trucks, Militär- und Nutzfahrzeuge in den Hallen 6 und 8 zeigen wiederum die Widerstandsfähigkeit der Modelle und welche feingliedrige Technik in den detailgetreuen Nachbildungen der großen Vorbilder stecken. So wird beispielsweise beim mini-Truckclub Recklinghausen auf seiner großen Schaufläche wieder gebaggert, abgegraben, aufgeschüttet und planiert. Ferngesteuerte Baumaschinen und Lastwagen zeigen nicht nur das Können ihrer Erbauer, sondern sorgen für regen Betrieb auf der Schaufläche. So zaubert der Publikumsmagnet auch in diesem Jahr wieder ein Lächeln – und manches Mal auch ein Staunen - in die Gesichter von Groß und Klein.

Auch die RC Cars vom Deutschen Minicar Club (DMC) machen die Halle 8 unsicher. Zum 50-jährigen Bestehen wird am Stand gefeiert mit einer Ausstellung von RC Cars sowie einer Mitmachfläche, auf der die Besucher sich selbst in waghalsige Rennen stürzen können. In Halle 8 ist auch der Kartonmodellbau zuhause. Vom Einsteiger- bis zum High-End-Modell: Rund 30 Kartonmodellbauer zeigen interessierten Besuchern, was mit Karton und Papier für Kunstwerke entstehen können.

Geschenkideen und Produktneuheiten: Draculas Schloss, Unimogs und Überraschungslok Schorsch

Nahezu alle Modellbau-Großhersteller und jede Menge Kleinserienhersteller sowie Verlage und Händler geben sich ein Stelldichein auf der INTERMODELLBAU 2021. Besucher finden auf der Messe, alles rund um den Modellbau: von Modellbausätzen, fertigen Modellen, Werkzeugen und Zubehör bis hin zu inspirierenden Anlagen für das nächste heimische Projekt.

Auch Aussteller wie Märklin, Viessmann, Noch, Herpa und Faller können es kaum erwarten, wenn die Tore der INTERMODELLBAU wiedereröffnen und sie dem Publikum ihre Neuheiten präsentieren und sich endlich wieder mit der Community austauschen können. So kann am Stand von Märklin der „Schorsch“ erworben werden – ein Unikat der Deutschen Reichsbahn. Schnell sein lohnt sich, denn das Modell ist nur in begrenzter Stückzahl vor Ort verfügbar. Gleiches gilt für den diesjährigen INTERMODELLBAU Sonderwagen mit lokalem Bezug zur Region, der eigens für die Messe hergestellt wurde. Schaurig schön wird es am Stand von Faller, denn der Hersteller hat sein limitiertes Jubiläumsmodell zum 75. Jubiläum mit im Gepäck. Eine im 14. Jahrhundert in der Gemeinde Bran in Siebenbürgen, Rumänien als Wehranlage errichtete und später zur königlichen Wohnstätte umgebauten Törzburg – bekannt als Wohnsitz von Dracula. Ebenfalls ein Augenschmaus auf der diesjährigen Messe ist die Sonderausstellung der Modellbaumanufaktur ScaleArt zum 75. UNIMOG Jubiläum. Zu dem im vergangenen Oktober vorgestellten Unimog mit festem Pritschenaufbau gesellen sich ein Dreiseitenkipper, die Agrar-Variante sowie ein völlig "abgefahrener" 6x6 Unimog, der einem fast den Atem verschlägt.

Programm für Modellbauer der Zukunft

Zahlreiche Verbände und Aussteller haben es sich nicht nehmen lassen, auch die kleinen Miniaturfans mit auf eine Reise um die ganze Welt und durch alle Modellbauthemen zu nehmen. Kleine Kapitäne können am Stand vom nauticus e.V. (Halle 5) einen Raddampfer basteln und sogar ein Kapitänspatent erlangen. Für die Lokführer der Zukunft gibt es am Stand des Modellbahnverbandes in Deutschland (MOBA) und beim Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde (BDEF) Aktionsflächen für Kinder und Jugendliche, wo sie viele interessante Grundlagen des Modellbahnbaus erlernen können. Um das Interesse bei zukünftigen Modellbahnern zu wecken, hat der BDEF eigens das Junior College Europa (Halle 7) gegründet, das vor Ort sein wird. Auch eine Fahrt mit den Dampffreunden NRW auf einem echten Miniatur-Dampfzug darf bei einem Besuch der INTERMODELLBAU nicht fehlen. Selbst die Großen müssen sich keine Gedanken machen, denn der Dampfzug bewegt mühelos und komfortabel auch Erwachsene durch die Halle 8.

Pilot werden muss kein Traum sein. Erstmalig auf der INTERMODELLBAU präsentiert der Deutsche Modellfliegerverband die DMFV Junior Academy in Halle 5. Gut ausgebildete TeamerInnen werden den jugendlichen Teilnehmern ein Basiswissen über die Luftfahrt im Allgemeinen, über Aerodynamik und über Modellflug im Speziellen vermitteln. Bei aller Theorie wird aber auch der praktische Teil nicht zu kurz kommen und die Kinder können über das Bauen und Einfliegen eines Wurfgleiters wichtige Erkenntnisse für den abschließenden Flugwettbewerb sammeln. Die Workshops finden an jedem Messetag zwei Mal statt und dauern jeweils ca. 90 Minuten. Für kurze Erholungspausen sorgen zwei Modellflugsimulatoren der Firma IKARUS, die der DMFV in seinem Aktionsbereich aufgestellt hat. Und am Stand des Deutschen Minicar Clubs in Halle 8 können Schulklassen unter fachkundiger Anleitung ein RC-Car montieren und Kindern und Jugendliche (10 – 18 Jahren) haben beim Race off Champions die Gelegenheit, selbst als Fahrer an einem Rennen teilzunehmen. Die Plätze 1 bis 3 erhalten einen Pokal und der Sieger sogar ein RC-Car.

Genau diese Aktionen und Möglichkeiten machen das Messe-Erlebnis in Dortmund aus, was Besuchern wie Ausstellern in den letzten zweieinhalb Jahren gefehlt hat. Daher ist die Vorfreude auf allen Seiten groß – sowohl bei den zukünftigen als auch bei den heutigen Hobby-Modellbauern und Profis.

Sonstiges:

Anreise

Aufgrund eines erhöhten Verkehrsaufkommens während der Messelaufzeit, wird empfohlen im Navigationsgerät die Zieladresse „Maurice-Vast-Straße“ einzugeben. Ab Zieladresse werden die Besucher über Ausschilderungen im Nahbereich zu den entsprechenden Parkplätzen weitergeleitet. Der Einlass läuft über den Eingang Nord der Messe Dortmund.

Das Schutz- und Hygienekonzept auf einen Blick

Damit sich alle entspannt auf ein unvergessliches Event freuen können, wurde ein Schutz- und Hygienekonzept entwickelt. Die diesjährige Veranstaltung wird nach dem 3G-Modell ausgeführt. Alle Informationen hierzu gibt es auf intermodellbau.de/hygiene-konzept

Neue Messe-WebApp

Aussteller- und Produktverzeichnisse, Hallenpläne, Suchfunktion und vieles mehr erwartet alle Nutzer der WebApp: webapp.intermodellbau.de.

Weitere Infos

Updates zu den Ausstellern, dem Programm und den Highlights der INTERMODELLBAU-Winteredition gibt es auf den Messe-Kanälen Instagram, Facebook sowie der Messewebseite und per Newsletter.

 

INTERMODELLBAU – WELTGRÖSSTE MESSE FÜR MODELLBAU UND MODELLSPORT

Die weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport öffnet einmal jährlich für all jene die Tore, die die Welt in maßstabsgetreuer Miniatur erleben möchten. Eine riesen Auswahl an Ausstellern, Modellen, Anlagen und Produkten aus der ganzen Welt begeistert erfahrene Modellbauer wie Neueinsteiger und Familien. Ob Flug-, Eisenbahn-, Schiffs-, Auto-, Funktions- oder Kartonmodellbau – hier ist für jeden etwas dabei. Besucher können Modellbau in der Messe Dortmund zudem im wahrsten Sinne erleben, denn auf der INTERMODELLBAU warten zahlreiche Mitmachaktionen, Vorführungen und Action-Shows.

DATUM: 17. - 20. November 2021 // 9:00 – 18 Uhr

VERANSTALTER: Messe Dortmund GmbH

IDEELLER PARTNER:

  • Deutscher Minicar-Club e.V. (DMC)
  • Deutscher Modellflieger-Verband e.V. (DMFV)
  • Interessengemeinschaft Modelleisenbahnausstellungen (IGEMA)
  • Modellbahnverband in Deutschland e.V. (MOBA)
  • nauticus e.V. – Deutscher Dachverband für Schiffsmodellbau und Schiffsmodellsport e. V.

BESUCHERZIELGRUPPEN:

  • Erfahrene Modellbauer sowie Neueinsteiger und Familien

BELEGTE HALLE:

  • Hallen 4 bis 8

AUSTELLER:

  • Rund 325 Aussteller aus 13 Ländern

PROGRAMMPUNKTE:


Eisenbahnmodellbau

  • Mehr als 30 Schauanlagen (Hallen 4, 7)
  • Expertenforum Modelleisenbahn (Halle 4)
  • Junior College Europa (JCE /BDEF) (Halle 7)
  • Fahrt mit der Mini-Dampflok (Halle 8)

Schiffsmodellbau (Halle 5)

  • Vorführung von Modellschiffen auf dem über 500 qm großen Wasserbecken
  • Kapitänspatent für Kinder (nauticus e.V.)
  • Basteln von Mini-Raddampfern
  • Ausstellung High-Speed Modelle (nauticus e.V.)
  • Leuchtturm- Ausstellung (SMC Oberhausen)
  • Kunstwerke Marinemaler Olaf Rahardt

Fahrzeugmodellbau

  • DMC Race off Champions – Rennen für Jugendliche (Halle 8)
  • Mitmachstrecke des DMC (Halle 8)
  • Pistenraupen-Parcours (Halle 6)
  • Truckmodell und “Offroad” Parcours (Hallen 6, 8)
  • Militärmodell-Parcours (Halle 8)

Flugmodellbau

  • DMFV-Junior Academy (Halle 5)
  • Sonderausstellung mit rund 30 Flugzeugmodellen (Halle 5)
  • Fliegender DMFV-Zeppelin (Halle 5)
  • Flugsimulator (Halle 5)
  • Drone Balls (Halle 6, DAEC/MFSD)

Weitere Highlights

  • Kartonmodellbau inkl. Workshops (Halle 8)
  • Science Fiction & Fantasy Modelle (Hallen 7 & 8)
  • Feuerwehr Modelle und Anlagen (Hallen 6)
  • Polizei Modelle und Anlagen (Hallen 6 & 8)
  • Kirmesanlagen (Halle 4)
Tickets